Gepostet: Jul 1, 2019

Stein auf Stein GmbH - Vermögensverwaltung seit 1992

Die Europäische Zentralbank ist inzwischen nicht nur personell, sondern auch kulturell in die Hände der Schuldenstaaten geraten. Um ihren Staatsanleihen weitere Risikoaufschläge zu ersparen, kündigte man jetzt eine neue Geldflut an. DER ZINS BLEIBT BEI NULLKOMMANIX! Sehenden Auges geht Europa jetzt das Risiko ein, sich in der nächsten Krise an der Überdosis Kredit zu vergiften.
Heute Nacht hat Frau Merkel Herrn Weidmann nicht als neuen EZB-Präsidenten durchsetzen können. Der Stabilitätspakt wurde de facto gekündigt.
Wie sollten Sie demnach nun Ihr Kapital positionieren?
Value Investoren bemühen sich dementsprechend mit fundamentaler Risikoanalyse zu agieren. D.h. Investitionen in hervorragende Unternehmen zu tätigen, die ihrerseits einen breiten Burggraben vorweisen, eine geringst mögliche Verschuldungsquote haben (eher sogar Bargeldbestände), und deren Wert stark unter dem aktuellen Börsenwert liegt. Gehen Sie also kein erweitertes Risiko ein, und halten Sie sich vor allen Dingen von verzinslichen Papieren fern, und beginnen Sie verstärkt Schulden abzubauen. In unserer Vermögensverwaltung achten wir sehr genau auf diese Punkte. Denn trotz Kursschwankungen, fühlen wir uns insgesamt in echten realen Werten wohler, als in Schuldscheinpapieren. Und falls Sie zudem das Rentendebakel umgehen möchten, sollten Sie jetzt wirklich handeln und Ihre Ersparnisse richtig anlegen. Fazit: Unternehmenswerte +, verzinsliche Wertpapiere -. Amh
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.