Gepostet: 27.08.2019

Stein auf Stein GmbH - Vermögensverwaltung seit 1992

GOLDPREIS STEIGT UND STEIGT
Das schreibt soeben die Bild-Zeitung:von: MAREN KNÖDL veröffentlicht am
27.08.2019 - 17:21 Uhr
Der Goldpreis steigt und steigt! Am Dienstag wurde die Feinunze (31,1 Gramm) für den Preis von 1388,33 Euro gehandelt – und ist damit auf Rekordkurs. Zuletzt war das Edelmetall 2012 für mehr als 1385 Euro gehandelt worden.

Grund für den Höhenflug: Der Handelsstreit zwischen den USA und China. Die Angst vor weiteren Zöllen und einem zunehmenden Einbruch der Konjunktur treibt den Goldpreis nach oben. Denn: Gold bleibt auch in Zeiten der finanziellen Krise die stabilste Anlageoption...."

...und wenn das die Bild-Zeitung schreibt, DANN ist es nun allerhöchste Eisenbahn auszusteigen. Genau SOLCHE INFORMATIONEN, treiben unwissende Anleger immer wieder in den Verlust. Wer an Gold "glaubt", der vertraut Papiergeld nicht. Da bin ich völlig im Einklang. Nur wer jetzt bei einem Zwischenhoch einsteigt, kauft sich heute leider eine nur höhere Falltiefe ein: Aufgrund der völligen Trendüberschätzung des Edelmetalls, das leider KEIN Zentralbankgold-Geld mehr als Rückendeckung hat, ist es aktuell mehr als wahrscheinlich, dass wir in eine recht heftige Kursrückgangsphase kommen werden. Also raus aus Gold, Gewinne mitnehmen, und dann ggf. bei starkem Rückgang wieder nachkaufen. amh
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.